» Home | » Über uns | » Referenten | » Partner & Mitgliedschaften | » Kontakt | » AGB | » Verbraucherwiderrufsbelehrung | » Seminarförderungen | » Seminar-Newsletter

Fragen? Rufen Sie an: 08 21 / 455 167 0

Wir rufen auch gern zurück: » hier klicken

Europaweite Vergabeverfahren — das aktuelle Vergaberecht 2016

Europaweite Vergabeverfahren — das neue Vergaberecht 2016

Das neue Vergaberecht schnell und flexibel anwenden

Im April 2016 wurde das deutsche Vergabegesetz auf Grundlage der EU-Vergaberichtlinien reformiert und seitdem müssen öffentliche Auftraggeber das geänderte Vergaberecht zwingend anwenden. Das bedeutet: sowohl Auftraggeber als auch Bieter müssen diese Vorschriften kennen und rechtssicher und formell richtig anwenden.
Im Seminar gibt der Referent einen umfassenden Überblick über die neuen allgemeinen Anforderungen. Er erläutert das geänderte Vergabeverfahren, die Auftragsausführung und die Vorgehensweise bei Prüfungen von Angeboten.

Im Seminar erfahren Sie rechtlich Relevantes ...

... zum Vergaberecht 2016 unter Berücksichtigung der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung.
... zu den einzelnen Schritten des Vergabeverfahrens anhand des neuen Vergaberechts 2016 und aktueller Praxisfälle.
... um als Auftraggeber die bestehenden Handlungsspielräume optimal nutzen und das Risiko von Rügen und
Nachprüfungsverfahren minimieren zu können.
... um als Bieter bei der Erstellung von Teilnahmeanträgen und Angeboten Fehler zu vermeiden und etwaige Vergaberechts-
verstöße des öffentlichen Auftraggebers rechtzeitig zu erkennen.

Unser Referent erläutert die neue Regelung und typische Fallstricke und berücksichtig dabei die aktuelle Rechtsprechung. Ihre Fragen stehen dabei im Mittelpunkt und werden beantwortet.

Seminarziel

Ihr Referent erläutert anhand vieler Praxisbeispiele und Praxistipps den schnellen und flexiblen Umgang mit dem neuen Vergaberecht.

Nach dem Seminar

  • verfügen Sie über praxisrelevantes Wissen zur aktuell rechtlichen Einordnung des Vergaberechts.
  • kennen Sie die neuen EU-Vergaberechtlinien.
  • können Sie in auftretenden Problemsituationen rechtssicher handeln.
  • wissen Sie mit den neuen vergaberechtlichen Regeln sicher umzugehen.

Seminarinhalte (Europaweite Vergabeverfahren — das aktuelle Vergaberecht 2016)

Überblick und allgemeine Anforderungen
  • Grundsätze der Vergabe
  • Öffentliche Aufträge, Rahmenvereinbarungen und Wettbewerbe
  • Konzessionen
  • Schwellenwerte
  • Öffentliche Zusammenarbeit
  • Bekanntmachungspflichten
  • Dokumentationspflichten
Vergabeverfahren und Auftragsausführung
  • Verfahrensarten
  • Innovationspartnerschaft
  • Leistungsbeschreibung
  • Eignung
    • Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
    • Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
    • Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
  • Einheitliche Europäische Eigenerklärung
  • Nachunternehmer und Bietergemeinschaft
  • Zwingende und fakultative Ausschlussgründe
  • Zuschlagskriterien und deren Gewichtung
  • Ausführungsbedingungen
  • Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit
  • Kündigung von öffentlichen Aufträgen
  • Information– und Wartepflicht
Prüfung der Angebote
  • Formelle Prüfung (1. Wertungsstufe)
  • Prüfung der Eignung der Bieter (2. Wertungsstufe)
  • Prüfung der Angemessenheit der Preise (3. Wertungsstufe)
  • Auswahl des wirtschaftlichsten Angebots (4. Wertungsstufe)
Nach der Angebotswertung
  • Informationspflichten des Auftraggebers gegenüber den Bietern
  • Aufhebung der Ausschreibung: Neuausschreibung oder Verzicht auf die Auftragsvergabe

   

Anmeldung zum Seminar

Zur Zeit bieten wir das Seminar nur als Inhouse-Seminar.
 

Dieses Seminar als Inhouse-Schulung:

Zur Anforderung eines unverbindlichen Angebots für dieses Seminar als Inhouse-Seminar
klicken Sie bitte
» hier

Ihre Kontaktdaten:

Herr Frau

 

Falls abweichend

» Rechnungsadresse

*Mit dem Absenden der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Teilnahmebedingungen, die Datenschutzerklärung und die AGB gelesen habe.

*Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Pflichtfelder aus.

nach oben

Referenten

Tobias Osseforth Mag. rer. publ., Rechtsanwalt, Vergaberecht

Tobias Osseforth Mag. rer. publ.
Rechtsanwalt, Schwerpunkt: Vergaberecht

Andrea Maria Kullack, Rechtsanwältin. Bau- und Vergaberecht

Andrea Maria Kullack, Rechtsanwältin
Schwerpunkt: Bau- und Architektenrecht, Vergaberecht

Seminartermine

Zur Zeit bieten wir das Seminar nur als Inhouse-Seminar.
Gern senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Inhouse-Schulung zu diesem Thema.
Fordern Sie es einfach » hier oder senden Sie eine E-Mail an info@bpm-seminare.de.

Seminargebühr

Die Seminargebühr für dieses Seminar beträgt nur:

Nettopreis:
319,00 €
Preis inkl. MwSt.:
379,61 €

Leistungen

In der Seminargebühr enthalten:

  • Teilnahmebescheinigung
  • Praxisorientierte Seminarunterlagen
  • VOB 2016-Broschüre inkl. BGB
  • Mittagessen, alkoholfreie Getränke, Pausensnacks

Es gelten die » AGB's und Teilnahmebe-
dingungen
der BPM BauProjektManagement GbR

Teilnehmer

Planer, Ingenieure, Architekten, Techniker, Objektüberwacher, Bauleiter, Projektsteuerer, Bauprojektmanager, Bau- und Planungsämter.

Kontakt

Haben Sie Fragen, melden Sie sich bitte:

BPM BauProjektManagement GbR
Werner-von-Siemens-Str. 6
86159 Augsburg

Telefon: 08 21/45 51 67-0
Fax: 08 21/45 51 67-259

Internet: www.bpm-seminare.de
E-Mail: info@bpm-seminare.de